Instruktor*in in der notfallmedizinischen Simulation

Instruktor*in in der notfallmedizinischen Simulation (INS)

Unser Angebot richtet sich an Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter, Lehrrettungsassistenten und Lehrrettungsassistentinnen sowie Notärztinnen und Notärzte, die in der notfallmedizinischen Simulation tätig werden und sich dafür qualifiziert vorbereiten wollen. Wir verstehen dieses Angebot als Basisqualifikation und werden folgend weiterführende und aufbauende Veranstaltungen dazu anbieten. Diese Qualifizierungsveranstaltung ist in vier Modulen (drei Lernmodule und ein Prüfungsmodul) mit zusätzlichen integrierten Eigenlernphasen konzipiert.

Modul 1: Einstieg in die Simulation

Tag 1:

  • Was ist Simulation?
  • Simulation als Methode
  • Simulationsarten
  • Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für die Simulation
  • praktische Durchführung der Simulation

Tag 2:

  • Grenzen der Simulation
  • Simulationsartefakte
  • Fehler in der Simulation
  • Ablauf der Simulation

Nach dem ersten Modul muss über das E-Learning ein Lernmodul absolviert werden. Hierzu bekommen die Teilnehmenden ein Handbuch zur Simulation gestellt.

Modul 2: Debriefing

Tag 1:

  • Wahrnehmung mit praktischen Beispielen
  • Fehlerkultur
  • Debriefing als Methode
  • Umgang mit Teilnehmenden
  • Ansprüche der Teilnehmenden

Tag 2:

  • Umgang mit Darstellern und Mimen
  • After Action Review
  • praktische Beispiele zum Debriefing

Nach dem zweiten Modul muss über das E-Learning ein Lernmodul absolviert werden. Hierzu bekommen die Teilnehmenden ein Handbuch zum Debriefing gestellt.

Modul 3: Technik in der Simulation

Tag 1:

  • Mensch – Maschine Simulation
  • Sim-Raum vs. RTW
  • Vorteile und Nachteile in der Full-Scale-Simulation
  • Videoübertragung in der Simulation
  • Audioübertragung und ihre Fehler
  • Netzwerktechnik
  • Schaltpläne erstellen

Tag 2

  • Software Auswahl und Einsatz
  • Simulatortypen
  • DO IT YOUR SELF – Simulationsgeräte selber gemacht
  • technischer Einsatz bei Mensch – Mensch Simulation
  • technischer Einsatz bei Mensch – Computer Simulation

Nach dem dritten Modul muss über das E-Learning ein Lernmodul absolviert werden. Es soll ein Simulationsschaltplan für eine Rettungswache oder einen Simulationsrettungswagen erstellt werden.

Modul 4: Prüfung

  • theoretische Prüfung = E-Learning-Bestandteile werden bewertet
  • praktische Prüfung

Zertifizierung in ganz Europa

Um kompetenzorientiert zu lehren, vermitteln wir handlungsnah Unterrichte über die professionelle Methode der medizinischen Simulation mit Menschen und Maschinen. Sie besteht aus komplexen Prozessen und bedarf in der Umsetzung besonders geschultes Lehrpersonal sowie entsprechendes Material.

Der Fachbereich Medizin und Rettungswesen stellte sich der Bewährungsprobe, sich als Simulationszentrum bei der Society in Europe for Simulation Applied to Medicine (SESAM) zu akkreditieren. Nachdem Auditoren aus dem europäischen Umfeld die schriftlichen und persönlichen Auditierungen abgeschlossen haben, erhielten wir die Zertifizierung für unsere Simulationsprodukte und unser Simulationszentrum ohne Beanstandungen. Besonders positiv sind unsere Räumlichkeiten mit den diversen Simulationsmöglichkeiten (von dem einfachen häuslichen Notfall über den Arbeitsunfall auf der Baustelle bis hin zu der Massenschlägerei in der Diskothek) sowie unser eigens für die Simulation entwickelter Lehrgang „Instruktor*in in der notfallmedizinischen Simulation (INS)“ aufgefallen.

Die Qualifizierung zur/zum Instruktor*in in der notfallmedizinischen Simulation ist anrechenbar auf die 30-stündige Rettungsdienstfortbildung für Personal im Rettungsdienst gemäß §5 Absatz 4 RettG NRW und kann als Bildungsurlaub beantragt werden. Für die Anerkennung der Fortbildungsinhalte sind gemäß §7 Absatz 3 Satz 1 RettG NRW die ÄLRD zuständig.

Lehrgang buchen

Nachfolgend sind alle aktuell verfügbaren Lehrgänge aufgelistet. Sollte kein Lehrgang angezeigt werden gibt es aktuell leider kein entsprechendes Angebot. Sofern freie Plätze verfügbar sind können diese über das Online-Buchungssystem gebucht werden. Bei bereits ausgebuchten Lehrgängen kann der Eintrag in eine Warteliste erfolgen. Bei Fragen wenden Sie sich gerne per E-Mail (rdschule@stiwl.de) oder Telefon (0521/557416-0) an unser Service-Team.