Fortbildungskalender “Ehrenamt”

Fortbildungskalender "Ehrenamt"

Die Fortbildung im Rettungswesen ist ein zentraler Bestandteil der fachlichen Expertise der Rettungskräfte. Ob diese hauptamtlich beschäftigt oder ehrenamtlich aktiv sind, spielt im Kontext der Fortbildung gemäß RettG NRW keine Rolle. Während die hauptamtlichen Mitarbeiter*innen über ihre Arbeitgeber bzw. Dienststellen für die Rettungsdienstfortbildung freigestellt werden, absolvieren die ehrenamtlichen Helfer*innen der verschiedenen Organisationen und Institutionen ihre Rettungsdienstfortbildung in der Freizeit. Umso wichtiger ist es, dass ein entsprechendes Fortbildungsangebot existiert, welches einerseits dem aktuellen Fortbildungserlass genügt und anderseits den Ehrenamtlichen eine Teilnahme problemlos neben ihrem Hauptjob ermöglicht.

 

An dieser Stelle bedarf es stimmiger gemeinsamer Konzepte. Unabhängig davon ob Hilfsorganisation (z.B. ASB, DLRG, DRK, JUH und MHD), THW oder freiwilliger Feuerwehr ist es jeder einzelnen Organisation bzw. Institution kaum mehr möglich, entsprechende Fortbildungsangebote individuell bei den Rettungsdienstschulen zu beauftragen. Mit unserem Fortbildungskalender “Ehrenamt” möchten wir als Netzwerkplattform allen genannten Organisationen und Institutionen die Möglichkeit bieten, ihren ehrenamtlichen Helfer*innen ein adäquates und finanzierbares Fortbildungsangebot zu ermöglichen.

 

Wir bieten hier speziell auf die Bedürfnisse des Ehrenamtes zugeschnittene Fortbildungen für Rettungshelfer*innen, Rettungssanitäter*innen und Notfallhelfer*innen an. Diese finden immer zu verschiedenen Terminen an Abenden und Wochenenden statt.

 

Das Ziel der Fortbildung gemäß Erlass “Fortbildung des in der Notfallrettung und im Krankentransport eingesetzten Rettungsfachpersonals” des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) vom 01. Januar 2022 ist es, das Fachwissen und die Handlungsfähigkeit auf der Höhe des hinsichtlich Wissenschaft und Technik anerkannten Standards zu halten und an aktuelle Bedingungen anzupassen. Bei der Fortbildung nach §5 Absatz 4 Satz 1 RettG NRW handelt es sich daher um Erhaltungsfortbildungen gegen den Verlust von Wissen und um Anpassungsfortbildungen zur Vorbereitung auf veränderte Anforderungen im beruflichen Umfeld. Vorgeschriebene regelmäßig wiederkehrende Pflichtunterweisungen durch den Arbeitgeber zum Arbeitsschutz (z.B. Belehrung zu §§ 35 und 38 StVO) oder Maßnahmen zu mehr Arbeitssicherheit (z.B. Fahrsicherheitstraining), Einweisungen in Medizingeräte oder Inhalte ohne einen rettungsdienstlichen Schwerpunkt können nicht Bestandteil der Fortbildung nach §5 Absatz 4 RettG NRW sein. Die Träger des Rettungsdienstes, die Ärztlichen Leitungen Rettungsdienst und die staatlich anerkannten Rettungsdienstschulen tragen gemeinsam die Verantwortung für eine zielgerichtete Fortbildung nach diesen Angaben.

 

Wie funktioniert der Fortbildungskalender "Ehrenamt"?

Alle Hilfsorganisationen, freiwilligen Feuerwehren und das THW aus dem Einzugsgebiet des Studieninstitutes Westfalen-Lippe können für ihre ausschließlich ehrenamtlichen Helfer*innen eine 30-stündige Rettungsdienstfortbildung gemäß gültigem Fortbildungserlass als Gesamtpaket erwerben. Diese 30-stündige Rettungsdienstfortbildung besteht aus folgenden drei Bestandteilen:

 

  • 8,0 Stunden Online-Fortbildung (über StiWL-Moodle)
  • 2,0 Stunden Rettinar®
  • 20,0 Stunden praktische Präsenz-Fortbildung am StiWL

Die acht Stunden Online-Fortbildung über StiWL-Moodle kann im Jahresverlauf individuell zu einem beliebigen Zeitpunkt absolviert und sogar nach jeder Lerneinheit unterbrochen werden. Das zweistündige Rettinar® kann aus dem Gesamtangebot der Rettinare unter www.rettinare.de frei ausgewählt werden. Hierfür stehen im Jahr 2022 über 200 Termine zur Auswahl. Für den 20-stündigen praktischen Präsenzteil der Fortbildung können die Teilnehmenden aus dem Fortbildungskalender “Ehrenamt” beliebige Termine im Umfang von 20,0 Stunden auswählen. Die vierstündigen Abendtermine können dabei beliebig mit den achtstündigen Terminen an Samstagen kombiniert werden. Durch die Kombination von Präsenzfortbildungen mit synchronem und asynchronen Online-Unterrichten ist für jeden Ehrenamtlichen höchstmögliche Flexibilität gegeben.

 

Unser Angebot ist speziell auf die Zielgruppe Rettungshelfer*in, Rettungssanitäter*in und Notfallhelfer*in ausgerichtet. Eine Teilnahme von Notfallsanitäter*innen ist leider nicht möglich.

Was kostet die Teilnahme am Fortbildungskalender "Ehrenamt"?

Die 30-stündige Rettungsdienstfortbildung mit oben beschriebenen Inhalten kostet als Paket pauschal 175,- € je Ehrenamtler. Gebucht werden kann nur als Hilfsorganisation, freiwillige Feuerwehr oder THW; Privatpersonen können das Fortbildungspaket leider nicht zum Ehrenamtspreis buchen. Im Entgelt inbegriffen sind neben den drei Bestandteilen der Zugang zur E-Learning-Plattform (StiWL-Moodle) sowie eine Warmgetränke- und Mineralwasser-Flatrate.


Nach der Buchung erhält die jeweilige Organisation bzw. Institution die Zugangsdaten der Teilnehmenden für Moodle und einen Gutscheincode je Teilnehmendem. Mit diesem Gutscheincode können die Präsenzfortbildungen sowie das Rettinar® durch die Teilnehmenden selbst und individuell gebucht werden. Der Gutscheincode darf nur für Veranstaltungen aus diesem Fortbildungskalender “Ehrenamt” verwendet werden. Er setzt das Entgelt der jeweiligen Veranstaltungen automatisch nach Eingabe auf 0,00 €. Das verfügbare Angebot orientiert sich an der Gesamtzahl der Teilnehmenden. 

 

Im Anschluss an jede Teilnahme erstellen wir die Bescheinigungen und versenden diese per E-Mail an die Teilnehmenden.

 

Alle Rettungsdienstfortbildungen können auf die 30-stündige Rettungsdienstfortbildung für Personal im Rettungsdienst gemäß §5 Absatz 4 RettG NRW angerechnet werden. Für die Anerkennung der Fortbildungsinhalte sind gemäß §7 Absatz 3 Satz 1 RettG NRW die ÄLRD zuständig.

   

Online-Buchung

Nachfolgend sind alle aktuell verfügbaren Veranstaltungen aufgelistet. Sollte keine Veranstaltung angezeigt werden gibt es aktuell leider kein entsprechendes Angebot. Sofern freie Plätze verfügbar sind können diese über das Online-Buchungssystem gebucht werden. Bei bereits ausgebuchten Veranstaltungen kann der Eintrag in eine Warteliste erfolgen. Bei Fragen wenden Sie sich gerne per E-Mail (rdschule@stiwl.de) oder Telefon (0521/557416-0) an unser Service-Team.