DIVI-Intensivtransport

DIVI-Intensivtransport

Die Beförderung von Notfallpatientinnen und Notfallpatienten stellt immer ein zusätzliches und hohes Risiko dar. Ein Intensivtransport erfordert daher eine sachgerechte Betreuung durch gut und speziell ausgebildete Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter sowie ärztliches Personal. Ein Baustein einer solchen speziellen Ausbildung sind auf die nötigen Anforderungen zugeschnittene Intensivtransportkurse.

 

Seit Mitte des Jahres 2021 gibt es seitens der DIVI ein neues Curriculum für Intensivtransportkurse. Das ursprünglich 2010 erstellte DIVI-Curriculum zum Intensivtransportkurs wurde grundlegend überarbeitet. Dieses neue Curriculum ist ab dem 01. Januar 2022 für eine Zertifizierung nach “DIVI” verbindlich.

Der 20-stündige Intensivtransportkurs nach den Vorgaben der DIVI ist eine weiterführende Qualifikation für das im außerklinischen Intensivtransport eingesetzte rettungsdienstliche und ärztliche Fachpersonal. Er bietet darüber hinaus eine sinnvolle Ergänzung für den innerklinischen Transport von intensivüberwachungs- und behandlungspflichtigen Patientinnen und Patienten. Der Kurs vermittelt die Grundkenntnisse zur sicheren Durchführung von solchen Transporten. Dabei werden medizinisch-fachliche und nicht-technische Inhalte (z.B. Crew-Ressource-Management, CRM) in Theorie und Praxis sowie in Simulationen miteinander verknüpft. Er kann jedoch keine tiefergehenden Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit hochspezialisierten Behandlungsmethoden oder Behandlungsbereichen wie beispielsweise extrakorporale Therapien, Assist-Systemen oder neonatologischen Verfahren vermitteln.

 

Die Inhalte werden in Form von Präsentationen, Workshops, Skill- und Teamtrainings sowie Simulationen interprofessionell gemeinsam erarbeitet. Sie müssen in regelmäßigen Abständen durch den Besuch eines Refresher-Kurses den aktuellen Entwicklungen in Wissenschaft und Technik angepasst werden.

Weitere Informationen

Der DIVI-Intensivtransportkurs ist anrechenbar auf die 30-stündige Rettungsdienstfortbildung für Personal im Rettungsdienst gemäß §5 Absatz 4 RettG NRW und kann als Bildungsurlaub beantragt werden. Für die Anerkennung der Fortbildungsinhalte sind gemäß §7 Absatz 3 Satz 1 RettG NRW die ÄLRD zuständig.

Impressionen

Online-Buchung

Nachfolgend sind alle aktuell verfügbaren Veranstaltungen aufgelistet. Sollte keine Veranstaltung angezeigt werden gibt es aktuell leider kein entsprechendes Angebot. Sofern freie Plätze verfügbar sind können diese über das Online-Buchungssystem gebucht werden. Bei bereits ausgebuchten Veranstaltungen kann der Eintrag in eine Warteliste erfolgen. Bei Fragen wenden Sie sich gerne per E-Mail (rdschule@stiwl.de) oder Telefon (0521/557416-0) an unser Service-Team.