PSU 02/2021

Datum

27. Oktober 2021

Beginn

8:00

Studieninstitut Westfalen-Lippe - Medizin und Rettungswesen

Die Ausbildung wendet sich an Einsatzkräfte aus Feuerwehr (Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr), Rettungsdienst, Katastrophenschutz und THW sowie BOS-Organisationen, welche in ihrem Einsatzbereich in einem PSU-Team mitarbeiten und durch psychologische und soziale Unterstützung den psychologischen Arbeitsschutz sicherstellen.

Gemäß §5 Arbeitsschutzgesetzt ist der Arbeitgeber bzw. Unternehmer verpflichtet, die psychischen Belastungen im Arbeitsfeld in einer Gefährdungsbeurteilung zu beschreiben und geeignete Maßnahmen vorzunehmen. Auch die neue DGVU Vorschrift 49 -Feuerwehr-(umgangssprachlich UVV Feuerwehr) fordert den Unternehmer auf, sich gemäß der psychischen Belastungen der Einsatzkräfte beraten zu lassen und psychosoziale Unterstützung vorzuhalten.

Die Einsatzkraft als PSU-Assistent*in ist als “Peer” (speziell ausgebildete Einsatzkraft) in verschiedenen Funktionen notwendig. Sie wird präventiv tätig, indem sie in Aus-, Fort- und Weiterbildung die psychischen Belastungen thematisiert und Hilfsangebote präsentiert. Sie kann akut im Einsatz die Einsatzleiterin bzw. den Einsatzleiter beraten oder hilfebedürftige Einsatzkräfte unterstützen. Er oder sie begleitet nach einem belastenden Einsatz die Einsatzkräfte in der Bearbeitung mittels Gruppen oder Einzelgesprächen. Weiterhin erfüllt er oder sie die Funktion eines sozialen Ansprechpartners der Mitarbeitenden.

Die Ausbildung umfasst 120 Unterrichtseinheiten (6 Module je 20 Unterrichtseinheiten) gemäß dem gemeinsamen Curriculum des Arbeitskreis/ Fachausschuss PSU/PSNV der AGBF und des VDF NRW. Die Teilnehmenden erhalten grundlegende Kenntnisse, die sie befähigen, Aufgaben innerhalb eines PSU-Teams wahrzunehmen.

Die Veranstaltung bzw. der Lehrgang hat bereits begonnen oder ist beendet!

Event FAQs

Lehrgangsentgelt
Die jeweiligen Kosten sind der obigen Tabelle zu entnehmen. Die Rechnung für den Lehrgang erfolgt zu Beginn des Lehrganges. Bitte überweisen Sie kein Lehrgangsentgelt im Vorfeld! In der Rechnung wird ein zugewiesenes Kassenzeichen aufgeführt, welches zu verwenden ist. Im Entgelt inbegriffen sind das begleitende Unterrichtsmaterial, Zugang zur E-Learning-Plattform (StiWL-Moodle), alle Prüfungsgebühren und ggf. notwendiger Zoom-Zugang. Bei Präsenzdurchführung ist zudem das Mittagessen, eine Warmgetränke-Flatrate und Kaltgetränke enthalten. Übernachtung, Frühstück und Abendverpflegung sind vom Teilnehmenden zu tragen. Bei der Suche nach einer Unterkunft sind wir gerne behilflich.
Lehrgangsvoraussetzungen
mindestens 5 Jahre Einsatzdienst, Mindestalter 25 Jahre, hohe körperliche und psychische Belastbarkeit, Teamfähigkeit, charakterliche Eignung, Zugang zum Thema, Bereitschaft zur Aus-, Fort- und Weiterbildung
Meldestichtag
Am Meldestichtag entscheiden wir auf Grundlage der Anmeldungen, ob ein Lehrgang bzw. eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Dieser ist im Regelfall immer ein Monat vor Lehrgangsbeginn. Melden Sie sich daher bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind. Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir den Lehrgang bzw. die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch freie Lehrgangsplätze verfügbar sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich. Wir bestätigen Ihnen die getroffene Vereinbarung schriftlich. Wenn Sie danach - ohne unser Verschulden - einen Lehrgang bzw. eine Veranstaltung absagen, werden wir eine Ausfallgebühr nach folgender Staffelung erheben: 10% des vereinbarten Entgeltes bei Absage bis zum genannten Meldestichtag und bis zu 100% des Entgeltes bei Absage nach dem Meldestichtag.
weitere Fragen
Bei weiteren Fragen zum Lehrgang steht unser Service-Team telefonisch unter 0521/557416-0 oder per E-Mail an rdschule@stiwl.de gerne zur Verfügung.

  • Studieninstitut Westfalen-Lippe - Medizin und Rettungswesen
  • Schaumburgstraße 3
  • Münster
  • NRW
  • Deutschland

Datum / Uhrzeit

  • 27. Oktober 2021 8:00   -   29. Oktober 2021 16:30
  • 24. November 2021 8:00   -   26. November 2021 16:30
  • 15. Dezember 2021 8:00   -   17. Dezember 2021 16:30
  • 19. Januar 2022 8:00   -   21. Januar 2022 16:30
  • 9. Februar 2022 8:00   -   11. Februar 2022 16:30
  • 23. März 2022 8:00   -   25. März 2022 16:30

mehr anzeigen

weniger anzeigen

Veranstaltung teilen

Dozent/in

in Kalender einfügen