Instruktor*in “Dynamische Patientensimulation” (DPSI 01/2022)

Datum

19. Februar 2022

Beginn

09:00

Studieninstitut Westfalen-Lippe - Medizin und Rettungswesen

Es ist immer wieder schwer, die Besonderheiten bei Einsätzen in besonderen (selten vorkommenden) Schadenlagen mit Teilnehmenden realitätsnah zu beüben ohne dafür einen immensen Aufwand betreiben zu müssen. Durch die Dynamische Patientensimulation (DPS) kann der Einsatz in Lagen mit einem Massenanfall von Verletzten und Erkrankten (MANV) realitätsnah dargestellt werden. Es können nicht nur die Führungsfunktionen, sondern auch die Funktionen der regulären rettungsdienstlichen Einsatzkräfte trainiert werden. Insbesondere die Ersteinschätzung und die Unterabschnitte Erstversorgung, Patientenablage,  Transportorganisation und Behandlung können simuliert werden. Bei dieser Methode stehen die Medizin, die medizinischen Maßnahmen und Entscheidungen unter Zeitdruck im Vordergrund. Die Patientinnen und Patienten werden dabei durch laminierte DIN A3 Karten dargestellt.

In diesem 16-stündigen Lehrgang “DPS-Instruktor*in” bzw. “DPS-Trainer*in” werden die Grundsätze zur Planung und Vorbereitung sowie Durchführung und Auswertung von Übungen bzw. Simulationen zur Taktik der Patientenversorgung bei Massenanfällen von Verletzten und Erkrankten (MANV) mit dem System “DPS” vermittelt.

Neben einer Einführung in die Dynamische Patientensimulation (DPS) und der ausführlichen Materialvorstellung erlernen die zukünftigen DPS-Instruktor*innen auch die Anwendung des Simulationsverfahrens und die Konzeption entsprechender Lagen. Übungen, Auswertungen und die Zusammenfassung von Simulationen runden zusammen mit Tipps und Tricks die Schulung ab und qualifizieren dazu, entsprechende DPS-Szenarien als Instruktor*in zu begleiten.

Der Lehrgang findet am 19. und 20. Februar 2022 (jeweils 09:00 – 17:30 Uhr) statt.

 

Die Veranstaltung bzw. der Lehrgang hat bereits begonnen oder ist beendet!

Event FAQs

Entgelt
Die Rechnung für den Lehrgang erfolgt zu Lehrgangsbeginn. Bitte überweisen Sie kein Entgelt im Vorfeld! In der Rechnung wird ein zugewiesenes Kassenzeichen aufgeführt, welches zu verwenden ist. Im Entgelt inbegriffen sind das begleitende Unterrichtsmaterial, das Mittagessen sowie eine Warmgetränke- und Mineralwasser-Flatrate.
Lehrgangsvoraussetzungen
Notfallsanitäterin oder Notfallsanitäter Führungsqualifikation (z.B. Gruppenführer Rettungsdienst) wünschenswert pädagogische Grundkenntnisse (z.B. PAL) und/oder Ausbildungserfahrungen
Meldestichtag
Am Meldestichtag entscheiden wir auf Grundlage der eingegangenen Anmeldungen, ob ein Lehrgang bzw. eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Dieser Meldestichtag ist immer vier Wochen (28 Tage) vor Lehrgangs- bzw. Veranstaltungsbeginn. Melden Sie sich daher bitte rechtzeitig an, wenn Sie interessiert sind. Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir den Lehrgang bzw. die Veranstaltung durchführen. Bis zum Meldestichtag ist eine kostenfreie Abmeldung möglich. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch freie Plätze verfügbar sind. Wenn Sie sich nach dem Meldestichtag - ohne unser Verschulden - von einem Lehrgang bzw. einer Veranstaltung wieder abmelden, wird das Entgelt zu 100% fällig.
weitere Fragen
Bei weiteren Fragen zum Lehrgang steht unser Service-Team telefonisch unter 0521/557416-0 oder per E-Mail an rdschule@stiwl.de gerne zur Verfügung.

  • Studieninstitut Westfalen-Lippe - Medizin und Rettungswesen
  • Remterweg 45
  • Bielefeld

Datum / Uhrzeit

  • 19. Februar 2022 09:00   -   20. Februar 2022 17:30
Veranstaltung teilen

Dozent*in

in Kalender einfügen